Luzenko Mord an Woronenkow: Generalstaatsanwalt Luzenko beschuldigt Kreml der „demonstrativen Exekution des Zeugen“

23.03.2017 14:13 288

Der Generalstaatsanwalt der Ukraine, Juri Luzenko, hat den Mord an den ehemaligen Duma- Abgeordneten Denis Woronenkow eine „demonstrative Exekution des Zeugen“ genannt.

„Das war eine übliche für den Kreml demonstrative Exekution des Zeugen“, sagte Luzenko.

Der Generalstaatsanwalt besuchte den Tatort in Kiew, berichtet ein Korrespondent von Ukrinfom.

Woronenkow wurde im Herbst 2016 wegen Strafverfolgung in Russland in die Ukraine emigriert. Im Dezember 2016 erhielt er die ukrainische Staatsbürgerschaft. Woronenkow ist auch ein Zeuge im Ermittlungsverfahren wegen Landesverrats gegen Ex-Präsident der Ukraine Wiktor Janukowytsch.

Luzenko erklärte früher, dass Aussagen von Woronenkow sehr wichtig für die Ermittlungen gegen Janukowytsch seien.  

ch

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-