Millionen-Korruption in „Kiewawtodor“: SBU durchsucht Büroräume

22.03.2017 17:12 611

Der Sicherheitsdienst der Ukraine SBU ermittelt gemeinsam mit der Generalstaatsanwaltschaft gegen Mitarbeiter der Kiewer Behörde für Straßenbau „Kiewawtodor“ wegen Korruption.

Wie die Pressestelle des SBU mitteilte, hätten die Kommunalbeamte Mittel aus dem staatlichen und kommunalen Haushalt, die für Bau, Instandsetzung und Unterhaltung von Straßen bestimmt waren, abgezweigt. Die Mitarbeiter von „Kiewawtodor“ hätten Bauaufträge zu erhöhten Preisen vergeben. Allein 2016 seien rund 300 Millionen Hrywnja über Scheinfirmen in die Taschen der Beamte geflossen. 

Der SBU habe Büroräume von „Kiewawtodor“ und Bauunternehmen sowie Wohnräume von verdächtigen Personen durchsucht und sämtliche Unterlagen sowie Computer sichergestellt.

ch

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-