Nach Makijiwka russische Soldaten der Sondereinheiten verlegt

06.03.2017 12:29 257

In die besetzte Stadt Makijiwka seien aus Russland 200 Soldaten der Sondereinheit der Streitkräfte der Russischen Föderation verlegt worden, postete auf Facebook der Leiter der Gruppe „Informationswiderstand“, Dmytro Tymtschuk.

„Auf dem Territorium des Bergwerkes „Piwdenna“ (Makijiwka, Sowetskij Bezirk) sind aus Russland eingetroffene Soldaten der 3. Brigade der Sondereinheit der Hauptverwaltung für Aufklärung beim Generalstab der Streitkräfte der Russischen Föderation (Toljatti, Russland) von etwa 200 Mann stationiert“, schreibt Tymtschuk.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-