Festnahme des Schriftstellers Schadan in Minsk: Außenministerium bereitet Protestnote vor

11.02.2017 14:50 350

Das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten der Ukraine werde an Weißrussland eine Protestnote im Zusammenhang mit der Festnahme in Minsk des Schriftstellers Serhij Schadan schicken, teilt per Facebook die ukrainische stellvertretende Parlamentspräsidentin Iryna Geraschtschenko mit.

Der Schriftsteller Serhij Schadan schrieb auf Facebook, er sei diese Nacht in Minsk von der Polizei einfach aus dem Hotelzimmer genommen und auf die Polizeiwache gebracht worden, wo er die ganze Nacht verbrachte. Die weißrussischen Rechtshüter erklärten, Schadan wurde im Jahr 2015 die Einreise auf das Territorium der Russischen Föderation wegen angeblicher „Beteiligung an terroristischen Aktivitäten“ untersagt. Da Belarus und Kasachstan in einer mit Russland Visumzone liegen, erstreckt sich das Verbot automatisch auf diese Länder.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-