Eurovision 2017: In Kiew wird der längste in der Geschichte von Eurovision rote Teppich sein

15.04.2017 13:36 322

Die Organisatoren des Musikwettbewerbs Eurovision 2017 behaupten, in Kiew werde während des internationalen Wettbewerbs der längste rote Teppich liegen.

Darüber schreiben sie auf Facebook.

„In Kiew wird der längste in der Geschichte des Wettbewerbs rote Teppichs sein - 265 m. Die Bühne wiegt 30 Tonnen und Tribünen - 450 Tonnen. Noch 212 Tonnen hängen unter der Decke. Der Stromverbrauch der Arena erreicht bei voller Leistung 7 MW, von ihnen sind 854 000 W für die Beleuchtung. Und 18 Generatoren verbrauchen täglich 20 000 Liter Kraftstoff“, schreiben sie.

Die Veranstalter erinnern auch daran, dass an Eurovision 2017 42 Länder teilnehmen werden. Diese Anzahl sei in der Geschichte des Wettbewerbs nur zweimal überschritten worden - in Jahren 2008 und 2011.

Zum heutigen Stand seien etwa 30 000 Karten verkauft, etwa 19 000 Karten seien für die Delegationen der teilnehmenden Länder reserviert und noch etwa 21 000 Karten werden entweder jetzt verkauft oder bald in Verkauf kommen.

Für Zuschauer sind auf den Tribünen 7 000 Plätze eingerichtet, davon 50 Plätze für Menschen mit Behinderungen.

Die Eröffnungszeremonie des 62. Eurovision Song Contest findet am 7. Mai statt. Der rote Teppich wird vor dem Mariinski-Palast, neben dem Gebäude des Parlaments Werchowna Rada, liegen.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-