Eurovision 2017: Volontäre lernen Umgang mit Gästen und Leben retten

14.04.2017 12:28 265

Im Rahmen der Vorbereitungen auf den Musikwettbewerb Eurovision-2017 haben Trainings und Einweisungen von Volontären begonnen. Die Ausbildung finde in mehreren Etappen statt und werde bis Ende April dauern, teilt 1tv.com.ua mit.

In der ersten Etappe lernte eine Gruppe von 300 Volontären, wie man erste Hilfe leistet, bevor der Rettungswagen kommt. Das Training dauerte 8 Stunden und bestand aus einem theoretischen und praktischen Teil. Volontäre lernten, in der Menschenmasse erkennen, wer dringend medizinische Hilfe benötigt, erste Hilfe bei deutlichen Anzeichen von Herzstörungen, Blutungen zu stoppen und etc.

Neben Volontären, die an dem Kurs teilgenommen haben, werden bei Eurovision Song Contest noch 70 Personen mit einer professionellen medizinischen Ausbildung aushelfen.

In der zweiten Etappe werden alle 900 Volontäre von Eurovision 2017 an dem Kurs Customer Service teilnehmen. Ihn werden 15 Trainer durchführen: Vertreter der Nationalpolizei, Ausbilder vom British Council und Dozenten der ukrainischen Universitäten. Während des Trainings werden sich die Volontäre mit den Regeln der Kommunikation und dem Vorgehen in Notfällen vertraut gemacht.

Nach dem Allgemeintraining beginnt die dritte Etappe - Training am Arbeitsplatz. In der Zeit vom 24. bis 28. April bekommen Volontäre Informationen über ihre täglichen Aufgaben.

Für die Arbeit während des Musikwettbewerbs wurden also 900 Volontäre ausgewählt. Sie werden mit den Sängerinnen und Sängern, der Presse, ausländischen Delegationen und Gästen von Eurovision 2017 arbeiten.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-