Ukraine kann strafrechtliche Haftung für gefälschte Impfbescheinigung verhängen

Ukraine kann strafrechtliche Haftung für gefälschte Impfbescheinigung verhängen

Ukrinform Nachrichten
Das Gesundheitsministerium entwickelte einen Gesetzentwurf, der eine strafrechtliche Haftung für gefälschte Bescheinig über Impfungen gegen besonders gefährliche Infektionskrankheiten vorsieht.

Dies sagte der Gesundheitsminister Viktor Ljaschko bei einem Briefing anlässlich der Einführung von Covid-Zertifikaten in der Dija-App und der gegenseitigen Anerkennung mit der Europäischen Union.  

Ihm zufolge werde die Gesetzesvorlage demnächst bei der Regierungssitzung vorgestellt und in die Werchowna Rada (Parlament – Red.) eingebracht.

Wie Ukrinform berichtete, teilte der Staatliche Zolldienst vor kurzem mit, dass seit Beginn der Überprüfung der Impfdokumente (am 22. März 2021) an Grenzübergangsstellen182 Personen entdeckt wurden, die Grenze mit gefälschten oder fremden Zertifikaten zu überschreiten versuchten.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-