Ostukraine: Besatzer beschießen mit Artillerie Dorf Taramtschuk

Ostukraine: Besatzer beschießen mit Artillerie Dorf Taramtschuk

fotos
Ukrinform Nachrichten
Russische Besatzungstruppen beschossen heute mit Waffen, die durch die Minsker Abkommen verboten sind, das Dorf Taramtschuk, das in der Nähe der Trennlinie liegt.

Das teilte auf Facebook der Pressedienst des Stabs der Operation Vereinigter Kräfte (OVK) unter Berufung auf die Information der Ukrainischen Seite des Gemeinsamen Zentrums für Kontrolle und Koordination der Waffenruhe und Stabilisierung mit, berichtet Ukrinform.

„Am 13. Juli 2021, in der Zeit von 07:40 bis 08:25 Uhr, haben die Söldner von der Seite der besetzten Siedlung Syhnalne das gezielte Feuer mit 122-mm-Artilleriesystemen auf das Dorf Taramtschuk in der Region Donezk eröffnet. Insgesamt haben die Besatzer mehr als 30 Geschosse abgefeuert, wodurch zivile Gebäude und ein Umspannwerk beschädigt wurden, was zum Stromausfall auf den Straßen Jablunewa und Schyroka führte. Glücklicherweise wurde keiner der Zivilisten verletzt“, heißt es in der Mitteilung.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-