Ostukraine: 5-jähriges Kindes starb durch Explosion von auf Grundstück gefundenem Sprengsatz - Arestowytsch

Ostukraine: 5-jähriges Kindes starb durch Explosion von auf Grundstück gefundenem Sprengsatz - Arestowytsch

fotos
Ukrinform Nachrichten
Ein fünf Jahre altes Kind ist nach Angaben der ukrainischen Delegation in der trilateralen Kontaktgruppe zur Lösung der Situation in der Ostukraine durch die Explosion eines auf dem Grundstück gefundenen Sprengsatzes ums Leben gekommen.

Das erklärte der Berater der Delegation und des Leiters des Präsidialbüros für strategische Kommunikationen im Bereich nationale Sicherheit und Verteidigung, Olexji Arestowytsch, gegenüber Radio Hromadske. „Nach unserer Version starb das Kind durch einen Sprengsatz, den es auf dem Grundstück gefunden hat. Das bedeutet, dass die russische Seite nicht nur unser Territorium besetzt hat, sondern auch gefährliche explosive Sprengkörper herumwirft, durch die ukrainische Bürger sterben, darunter das 5-jährige Kind“, sagte er.

Der Tod des Kindes und die Verletzung eines Zivilisten wird bei einem nächsten Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe am 13./14. April erörtert.

Der Sprecher des ukrainischen Außenministeriums, Oleh Nikolenko, dementierte am 6. April Berichte von russischen Medien, dass das Kind im Dorf Olexandriwske, im besetzten Teil der Oblast Donezk, angeblich durch den Angriff einer ukrainischen Drohne starb. Der Sprecher bezog sich auf eine Untersuchung von StopFake, dass keine Drohne der ukrainische Armee 30 Kilometer bis zum Dorf nicht fliegen konnte.

Die ukrainische Seite des Gemeinsamen Zentrums für Kontrolle und Koordination wandte sich an die Sonderbeobachtungsmission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (SMM OSZE) in der Ukraine mit einer Bitte, die Berichte über den Tod des Kindes im Dorf Olexandriwske sorgfältig zu prüfen.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-