Kyjiw ab 20. März unter verschärfterer Quarantäne

Kyjiw ab 20. März unter verschärfterer Quarantäne

Ukrinform Nachrichten
In Kyjiw werden ab dem 20. März verschärfte Quarantänebeschränkungen gelten - kulturelle Einrichtungen - Kinos, Theater, Museen - werden geschlossen.

Das kündigte heute bei einem Briefing der Kyjiwer Bürgermeister Vitali Klitschko an, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Um die Ausbreitung der Krankheit zu stoppen, hat die Notfallkommission der Stadt die folgende Entscheidung getroffen: Ab 00:00 Uhr des 20. März, d.h. in der Nacht auf den Samstag, verhängt Kyjiw strenge Quarantänebeschränkungen“, sagte Klitschko.

Er fügte hinzu, dass die Bettenbelegung in medizinischen Einrichtungen in Kyjiw zum heutigen Stand 70 Prozent beträgt.

Unter Verbot unterfallen:

• Der Betrieb von Kultureinrichtungen (Kinos, Theater, Museen, Konzertsäle);

• Betrieb von Einkaufs- und Unterhaltungszentren (außer Lebensmittelgeschäften, Apotheken, Zoohandlungen, Geschäften mit Hygieneprodukten und Haushaltschemikalien);

• Durchführung von religiösen Gottesdiensten (wenn der Bereich der Räumlichkeiten nicht mindestens 10 m2 pro Person zur Verfügung gestellt wird);

• Durchführung von Massenveranstaltungen (Unterhaltung-, Sport-, Kultur-, Werbungsveranstaltungen und andere);

• Anwesenheit von Zuschauern bei Sportwettkämpfen (letzteres gilt auch für das heutige große Fußballspiel, das in Kyjiw stattfinden wird).

Im Onlinedienst Telegram teilte Klitschko mit, dass diese Einschränkungen für drei Wochen – bis 9. April – gelten werden.

Der öffentliche Verkehr in der Hauptstadt soll ihm zufolge wie gewohnt funktionieren, unter Beachtung strenger Beförderungsnormen für Passagiere und eines Maskenregimes, mit Belegung der Sitzplätze von 50 Prozent.

Wie Ukrinform berichtete, wurden in den letzten 24 Stunden in der Hauptstadt 1.092 Patienten mit COVID-19 registriert.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-