Nach schwerem Unfall in Polen: 24 Ukrainer immer noch in Krankenhäusern

Nach schwerem Unfall in Polen: 24 Ukrainer immer noch in Krankenhäusern

Ukrinform Nachrichten
Mit Stand am Dienstag, den 9. März seien 24 Ukrainer, die bei einem Busunfall in der Nähe des m Grenzübergangs Korczowa – Krakowiec verletzt wurden, in polnischen Krankenhäusern. Neun Personen befinden sich in einem schweren Zustand.

Dies teilt der Pressedient des Katastrophenschutzdienstes mit.

Ein Fernbus Poznan- Chrkiw ist in der Nacht am 6. März in der Nähe der Stadt Kosice (Polen) in einen Verkehrsunfall verwickelt worden. Im Bus waren 57 Bürger der Ukraine. Sechs Menschen sind ums Leben gekommen, 35 Passagiere wurden in Krankenhäuser gebracht.

Am Samstagabend fuhren 24 Menschen unter Mitwirkung der Konsule in die Ukraine. Zwei Menschen kehrten zu ihren Familien in Kraków und Rzeszów zurück.

Die polnische Staatsanwaltschaft erhebt Anklage des unabsichtlichen Verkehrsunfalls gegen den Busfahrer. Es drohen bis zu acht Jahre Gefängnis.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-