Iran dementiert Existenz geheimer Gesprächsaufzeichnung über Abschuss des ukrainischen Passagierflugzeuges

Iran dementiert Existenz geheimer Gesprächsaufzeichnung über Abschuss des ukrainischen Passagierflugzeuges

Ukrinform Nachrichten
Der Iran bestreitet, dass kanadische Geheimdienste über eine geheime Tonaufnahme des Gesprächs des Außenministers des Landes über mögliche Ursachen des Raketenbeschusses der Boeing-737 der Ukraine International Airlines (UIA) verfügen können.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Saeed Khatibzadeh, erklärte, dass Behauptungen in einem Bericht von CBC News „ungenau und unbegründet“ sind. Die Äußerungen des Außenministers, die ihm zugeschrieben werden, entsprechen nicht seinem Redestil, betonte Khatibzadeh. „Die Behauptung selbst, dass eine solche Aufzeichnung existiert, ist unwahr.“

Der Sprecher warf der kanadischen Regierung die Politisierung des Tragödie des Fluges PS752 vor. Er rief Kanada auf, den Schmerz der Familien der Opfer durch Gerüchte nicht größer zu machen.

CBC News berichtete zuvor, dass kanadische Geheimdienste die Tonaufnahme des Gesprächs mit der angeblicher Teilnahme des iranischen Außenministers, Mohammed Dschawad Sarif, analysieren. Im Gespräch ging es darum, dass die Passagiermaschine absichtlich abgeschossen wurde.

Die Boeing-737 der Ukraine International Airlines (UIA) war am 8. Januar nach Abflug vom Imam-Chomeini-Flughafen in der Nähe von Teheran mit zwei Raketen abgeschossen. Die Maschine war auf dem Weg von der iranischen Hauptstadt nach Kyjiw. An Bord der Maschine waren 176 Menschen, darunter 11 Ukrainer und Bürger des Irans, Kanadas, Schwedens, Großbritanniens und Afghanistans. Alle kamen ums Leben. Der Iran räumte am 11. Januar ein, die Passagiermaschine versehentlich abgeschossen zu haben. Zuvor bestritt das Land den Abschuss des Flugzeuges und nannte einen technischen Defekt als Ursache des Absturzes.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-