Hochwasser: Rettungskräfte bringen Nahrungsmittel in betroffene Gebiete

Hochwasser: Rettungskräfte bringen Nahrungsmittel in betroffene Gebiete

Fotos, video
Ukrinform Nachrichten
10 Tonnen Nahrungsmittel und 25,3 Tonnen Trinkwasser haben Rettungskräfte in die von Überschwemmungen betroffenen Gebiete in den Regionen Iwano-Frankiwsk, Lwiw, Ternopil, Tscherniwzi gebracht.

Das teilte die Pressestelle der Innenministeriums der Ukraine mit. Die Rettungskräfte, die Nationale Polizei und Lokalbehörden helfen den Einwohnern dieser Gebiete weiter, wird in der Meldung betont.

Die Überschwemmungen wurden im Westen der Ukraine durch starke Regen ausgelöst. Dabei kamen drei Menschen ums Leben.

Die Regierung stellte 700 Millionen Hrywnja für die erste Etappe der Beseitigung der Folgen des Hochwassers bereit.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-