Ostukraine: Ein toter und 15 verletzte Zivilisten im März

Ostukraine: Ein toter und 15 verletzte Zivilisten im März

Ukrinform Nachrichten
In der Ostukraine sind im Zeitraum vom 1. bis 22. März sind ein Zivilist getötet und 14 Zivilisten verletzt worden.

Das gab die UN-Beobachtermission für Menschenrechte in der Ukraine in ihrem Bericht bekannt. Einige Fälle müssen der Mission zufolge noch bestätigt werden. „Obwohl der März noch nicht zu Ende ist, ist die Zahl der Opfer unter Zivilisten pro Monat seit dem September 2019 am höchsten“, heißt es im Bericht.

Die Beobachtermission empfiehlt den Konfliktparteien in der Ostukraine, sich dem Anruf des Generalsekretärs der Vereinten Nationen zu einem globalen Waffenstillstand anzuschließen und Angriffe zu beenden.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-