Tragödie in Kertsch: 15 Studenten und 5 Erwachsene getötet

Tragödie in Kertsch: 15 Studenten und 5 Erwachsene getötet

Ukrinform Nachrichten
Untern den Opfern infolge der Tragödie in der polytechnischen Berufsschule in annektiertem Kertsch sind 15 Studenten und fünf Erwachsene.

Dies erklärte der "Vizeverwaltungsleiter" von Kertsch Diljawer Melgasiew der Agentur Interfax.

Er fügte hinzu, dass fünf Erwachsene Mitarbeiter der Fachschule seien.

Zuvor wurde mitgeteilt, dass der mutmaßliche Täter sich selbst erschossen hätte.

Wie Ukrinform am 17. Oktober berichtete, ereignete sich eine Explosion eines unbekannten Sprengsatzes in der Stadt Kertsch, im Gebäude einer polytechnischen Fachschule. Laut den jüngsten Angaben sind 19 Menschen ums Leben gekommen, verletzt wurden über 50 Mann.

Die Menschenrechtbeauftragte der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament - Red.) Ljudmyla Denissowa erklärte, sie habe sich an den ersten Chef des Anti-Terror-Gremiums der UNO, Wladimir Woronkow, und den Generalsekretär des Europarates Thorbjørn Jagland wegen des Massenmordes in Kertsch gewendet.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-