Klimkin: Seit Beginn des Konflikts wurden auf Ukraine durch Russland etwa 6 000 Cyber-Attacken ausgeübt

Klimkin: Seit Beginn des Konflikts wurden auf Ukraine durch Russland etwa 6 000 Cyber-Attacken ausgeübt

177
Ukrinform
In den letzten vier Jahren wurde die Ukraine ein Ziel der russischen Cyber-Angriffe. Sie sei 6 000 Mal attackiert worden, erklärte der Minister für auswärtige Angelegenheiten der Ukraine, Pawlo Klimkin, in Brüssel auf der Konferenz über die Sicherheit der Wahlen, berichtet Ukrinform unter Bezugnahme auf die ukrainische Internetseite radiosvoboda.org.

„Es geht nicht nur um die Wahl- oder Bankeninfrastruktur. Zum Beispiel wird die Infrastruktur unseres Ministeriums im Durchschnitt einmal pro Woche einem groß angelegten Cyber-Angriff ausgesetzt. Die Angriffe können unterschiedlich sein, aber sie erfolgen mit einer gewissen Regelmäßigkeit“, sagte Klimkin.

In dem Zeitraum seit Beginn der Aggression Russlands auf der Krim und im Osten der Ukraine hat Kyjiw mehrmals Russland der Cyber-Attacken auf Infrastrukturobjekte beschuldigt. Anfang dieses Monats berichtete der Sicherheitsdienst der Ukraine (SBU), dass er Beweise für die Beteiligung der russischen Geheimdienste an Cyber-Attacken auf die Objekte der kritischen Infrastruktur hat.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-