Feind setzt Laser ein: Ein Grenzsoldat erlitt Netzhautverletzung

Feind setzt Laser ein: Ein Grenzsoldat erlitt Netzhautverletzung

Ukrinform Nachrichten
Die Netzhaut eines ukrainischen Grenzsoldaten wurde durch den Einsatz eines Lasers verletzt. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe der Ortschaft Marjinka in der Ostukraine, teilte der Berater des Chefs des ukrainischen Grenzschutzdienstes, Oleh Slobodjan, auf Facebook mit.

Nach Angaben von Slobodjan führte der Grenzsoldat am Montag gegen 17 Uhr eine Beobachtung mit optischem Gerät durch. Durch einen Blitz aus dem besetzten Gebiet habe er eine Netzhautverletzung erlitten, nach vorläufiger Diagnose durch einen Laser.

Der Soldat wurde in ein Militärkrankenhaus in der Stadt Pokrowsk, dann mit einem Hubschrauber in die Stadt Dnipro gebracht, gab der Berater weiter bekannt. Der Verlust der Sehkraft betrage 80 Prozent.

Slobodjan zufolge war das schon der fünfte Mal der Augenschäden bei den Grenzsoldaten im Gebiet der Operation der Vereinigten Kräfte durch Laserwaffe der Terrorristen.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-