Zwei Soldaten durch Explosion von „Molot“-Mörser verletzt

Zwei Soldaten durch Explosion von „Molot“-Mörser verletzt

Ukrinform Nachrichten
Am Dienstag sind zwei ukrainische Soldaten durch die Explosion eines Mörsers vom Typ „Molot“ (auf Deutsch: Hammer) in der Ostukraine leicht verletzt worden.

Das gab die Pressestelle der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) bekannt. Einige Medien berichteten zuvor über drei Verletzte. Eine Mine habe im Mörserrohr explodiert. Nach vorläufigen Ergebnissen sei eine fehlerhafte Lagerung der Munition die Ursache der Explosion gewesen.

Das Leben der verletzten Soldaten ist außer Gefahr.

Durch die Explosion des „Molot“-Mörsers am 6. Juli auf dem Truppenübungsplatz Riwne wurden drei Soldaten getötet und neun verletzt.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-