Schlacht von Ilowajsk: 366 Kreuze vor russischer Botschaft in Kiew - Fotos

Schlacht von Ilowajsk: 366 Kreuze vor russischer Botschaft in Kiew - Fotos

Ukrinform Nachrichten
Die Aktivisten haben vor der russischen Botschaft in Kiew eine Aktion unter dem Motto „Putin, du wirst für Ilowajsk zur Verantwortung gezogen werden“ durchgeführt. Im Rahmen der Aktion wurden auf der Straße vor der Botschaft 366 weiße Gedenkkreuze für die Opfer der Tragödie aufgestellt.

An der Aktion nahmen Hunderte Menschen teil, unter ihnen Freiwillige der Armee, Angehörige und Opfer der gefallenen Soldaten, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. Die Teilnehmer trugen auch Plakate mit Aufschriften „Wir werden nicht vergessen und nicht verzeihen“, „Putin ist Mörder“. Sie gedachten die Gefallenen in Ilowaisk mit einer Schweigeminute.

Nach den Ermittlungsergebnissen der Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine sind bei der Schlacht um Ilowajsk im August 2014 366 Soldaten der ukrainischen Armee ums Leben gekommen. 429 Soldaten wurden verwundet und 300 Soldaten gefangen genommen.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-