100 Tage Hungerstreik von Oleh Senzow

100 Tage Hungerstreik von Oleh Senzow

456
Ukrinform
Der in Russland inhaftierte ukrainische Filmregisseur Oleh Senzow befindet sich schon 100 Tage im Hungerstreik. Er trat in den Hungerstreik am 14. Mai mit der Forderung, alle rechtswidrig inhaftierten Ukrainer in Russland und den besetzten Gebieten freizulassen.

Der 42-jährige Senzow verlor schon seit Beginn des Hungerstreiks etwa 30 Kilogramm. Er hat Probleme mit der Leber, dem Herz, den Nieren. Sein Puls sank auf 49 Schläge pro Minute, er hat Blutarmut.

Die von der Ukraine unternommenen Bemühungen für die Freilassung von Senzow, trotz seines Gesundheitszustands, waren vergeblich. Das waren unter anderem Vorschläge zum Austausch gegen in der Ukraine verurteilten Russen, Gespräche mit Präsidenten Russlands Putin, Frankreichs Macron, der Bundeskanzlerin Merkel.

Das internationale PEN-Zentrum begann am 14. August eine Briefaktion für die Unterstützung des Ukrainers. Die PEN-Zentren aus allen Ländern sammeln diese Briefe und wollen sie am 21. August um 11:00 Uhr zu den russischen Konsulaten und Botschaften in ihren Ländern bringen.

Vor der russischen Botschaft in Kiew ist eine Aktion „Solidarität mit Oleh Senzow“ geplant.

Der Regisseur aus der Krim Oleh Senzow befindet sich seit dem 14. im unbefristeten Hungerstreik. Er fordert die Freilassung aller Ukrainer, die in Russland und auf der besetzten Krim inhaftiert sind. Er wurde im August 2015 in Russland in einem international kritisierten Prozess zu 20 Jahren Straflager verurteilt. Ihm und dem anderen ukrainischen Aktivisten Olexandr Koltschenko wurde vorgeworfen, Terroranschläge nach der Annexion der Krim im Frühling 2014 vorbereitet zu haben.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>