Außenministerium kritisiert Festnahme einer Frau auf der Krim

Außenministerium kritisiert Festnahme einer Frau auf der Krim

297
Ukrinform
Die Ukraine protestiert gegen neue Durchsuchungen und Festnahmen auf der besetzten Halbinsel Krim.

Die Sprecherin des Außenamtes Marianna Betsa schribe auf Twitter: „Die Diskrimination der Krimtataren wird fortgesetzt. Wieder Durchsuchungen und rechtswidrige Festnahmen auf der besetzen Krim. Wir äußern unseren Protest gegenüber der Russischen Föderation. Wir dokumentieren Verbrechen.“

Die russischen Sicherheitsbehörden führten am Montag die Durchsuchungen in der Stadt Straryi Krym durch. Eine krimtatarische Frau wurde festgenommen, angeblich für schriftliche Kommunikation per Telefon mit ihrem Ehemann auf dem ukrainischen Festland.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-