Nato: Russland muss Verantwortung für Abschuss von MH17 übernehmen

Nato: Russland muss Verantwortung für Abschuss von MH17 übernehmen

275
Ukrinform
Die Nato hat von Russland verlangt, die Verantwortung für den Abschuss der Boeing von Malaysia Airlines mit Flugnummer MH17 über der Ostukraine übernehmen.

Die Niederlande und Australien haben Russland für den Abschuss des Fluges MH17 verantwortlich gemacht, heißt es in einer Erklärung des Nato-Generalsekretärs Jens Stoltenberg. Er habe Moskau aufgerufen, die Verantwortung dafür zu übernehmen und vollständig zusammenzuarbeiten, um die Beteiligten gemäß der Resolution des UN-Sicherheitsrates 2166 zu identifizieren.

Die Niederlande und Australien machten am Freitag Russland offiziell haftbar für den Abschuss des Passagierflugzeuges. Die Maschine, die auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur war, wurde am 17. Juni 2014 über den besetzten Gebieten der Ostukraine abgeschossen. Alle 298 Menschen an Bord, darunter 196 Niederländer und 39 Australier, kamen ums Leben.

Das internationale Ermittlerteams (Joint Investigation Team JIT) stellte am 24. Mai seinen Zwischenbericht zum Abschuss des Flugzeuges vor. Nach Ergebnissen der Ermittler wurde die Maschine mit einem Buk-Raketensystem aus Beständen der 53. Luftabwehr-Brigade, die in Kursk stationiert ist, abgeschossen.

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-