Donezker Wasserfilterstation außer Betrieb: Fünf Mitarbeiter nach Beschuss in Krankenhaus

Donezker Wasserfilterstation außer Betrieb: Fünf Mitarbeiter nach Beschuss in Krankenhaus

252
Ukrinform
Der Betrieb in der Donezker Wasserfilterstation wird vorübergehend eingestellt.

Fünf verletzte Mitarbeiter der Station befinden sich in einem Krankenhaus, sie wurden operiert, gab das kommunale Unternehmen „Wasser des Donbass“ bekannt. Die Menschen wollen unter solchen Bedingungen nicht arbeiten, so das Unternehmen. Wie es weiter gehen werde, sei ungewiss.

Fünf Arbeiter der Wasserfilterstation wurden am 17. April beim Beschuss eines Werksbusses verletzt.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>