Anwältin: Baluch hört seinen Hungerstreik nicht auf, sein Zustand verschlechtert sich

Anwältin: Baluch hört seinen Hungerstreik nicht auf, sein Zustand verschlechtert sich

302
Ukrinform
Der Gesundheitszustand des auf der Krim verurteilten ukrainischen Aktivisten Wolodymyr Baluch, der weiter im Hungerstreik sei, verschlechtere sich, teilte seine Anwältin Olga Dinse mit, berichtet der ukrainische Internet-Fernsehsender hromadske.tv.

Ihr zufolge hat er nicht vor, den Hungerstreik aus Protest zu beenden.

„Es fällt ihm schwer. Außerdem gibt es ständige Provokationen seitens der Verwaltung der Einrichtung, die ihm leckere Lebensmittel bringt… Das destabilisiert ein wenig, aber er bleibt standhaft und hält sein Wort“, sagte die Anwältin.

Die Beamten auf der annektierten Krim kommentieren öffentlich den Fall von Baluch, die Haftbedingungen und seinen Gesundheitszustand nicht.

Baluch ist am 19. März in unbefristeten Hungerstreik getreten. Am 4. April waren es 17 Tage, als politischer Gefangener in den Hungerstreik getreten ist. Er hat den Hungerstreik aus Protest gegen seine Verurteilung begonnen.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>