300 Ukrainer und 2.000 Russen baten 2017 um Asyl in Polen

300 Ukrainer und 2.000 Russen baten 2017 um Asyl in Polen

Ukrinform Nachrichten
300 Ukrainer haben im vorigen Jahr Asyl in Polen beantragt.

Das teilt das Statistische Amt der Europäischen Union Eurostat in seinem Bericht zu Asylbewerber mit. Die meisten Asylbewerber kamen nach Polen aus Russland – 2120 Menschen. Dann folgten Staatsbürger der Ukraine (300) und Tadschikistans (85). In Tschechien baten 295 Ukrainer um Asyl, in Portugal 126 und ins Estland 10.

Insgesamt suchten 2017 650.000 Menschen den Schutz in der EU. Die meisten kamen aus Syrien (102.400), aus dem Irak (47.500) und aus Afghanistan (43.600).

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-