Donezk ohne mobile Telefonverbindung mit Ukraine

Donezk ohne mobile Telefonverbindung mit Ukraine

439
Ukrinform
Im besetzten Donezk, sowie in den anderen Städten der so genannten „Volksrepublik Donezk“ gibt es seit dem 11. Januar keine mobile Telefonverbindung mit der Ukraine. Anrufe von Donezk in die Ukraine und von der Ukraine in Donezk sind nicht möglich, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

Der einzige Mobilfunkanbieter in den besetzten Gebieten war bisher Vodafone (MTS Ukraine). Die anderen ukrainischen Mobilfunkanbieter funktionieren dort nicht. Nach Angaben von örtlichen Medien sei die Beschädigung eines Glasfaserkabels nahe der Ortschaft Oleniwka, südlich von Donezk, Grund für den Netzausfall. Oleniwka befindet sich in den besetzten Gebieten. In diesen Gebieten gibt es einen örtlichen Mobilfunkanbieter „Phönix“, er habe aber keine Verbindung mit dem ukrainischen Netz. Einige Einwohner von Donezk vermuten in den sozialen Netzwerken, dass die Terroristen das Kabel selbst beschädigt hätten. Sie seien empört, haben aber keine Hoffnung auf Wiederherstellung der Telefonverbindung. Die Menschen können jetzt mit ihren Verwandten nur über Internetdienste SkypeOut, ViberOut, Hangouts kommunizieren.

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-