Masernfälle: Kita- und Schulverbot in Kiew für nicht geimpfte Kinder

Masernfälle: Kita- und Schulverbot in Kiew für nicht geimpfte Kinder

365
Ukrinform Nachrichten
Die Kinder ohne Masern-Impfung dürfen in Kiew nicht die Schulen und Kitas besuchen. Das gab der erste stellvertretende Leiter der Kiewer Stadtverwaltung, Mykola Povorosnyk, bekannt, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

Das habe eine Komission für technogene Sicherheit und Notfälle in Kiew beschlossen, sagte Povorosnyk. Die Maßnahmen sollten eine Masernepidemie in der Hauptstadt verhindern. Die Bildungseinrichtungen sollen den Impfstatus der Schüler kontrollieren. Die Kinder, die Masern schon durchgestanden haben oder nicht geimpft werden dürfen, sollten das nachweisen.

Die Maßnahmen gelten für alle Bildungseinrichtungen, unabhängig von der Form des Eigentums, betonte der Povorosnyk.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-