Deutschland gibt weitere 1,5 Millionen Euro für Projekte des Roten Kreuzes in Ukraine

Deutschland gibt weitere 1,5 Millionen Euro für Projekte des Roten Kreuzes in Ukraine

184
Ukrinform
Die deutsche Bundesregierung unterstützt humanitäre Maßnahmen des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) in der Ukraine mit weiteren 1,5 Millionen Euro. Das gab die deutsche Botschaft in Kiew bekannt. Damit steigt die gesamte Hilfe für Hilfsprojekte des IKRK für die Jahre 2016 bis 2018 auf 16 Millionen Euro.

Nach Angaben der Botschaft finanziert Deutschland humanitäre Maßnahmen im Rahmen des Vorhabens „ICRC Assistance, Protection, Prevention and Cooperation Activities in Ukraine“ mit Schwerpunkt in der Ostukraine. Die Maßnahmen umfassen medizinische Versorgung, Trauma-Behandlung, Unterstützung von Gesundheitseinrichtungen, Präventionsmaßnahmen, Versorgung mit Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln, Wasserversorgung, Schulung von medizinischem und Pflegepersonal, Vermisstensuche und Familienzusammenführung, Gefangenenbetreuung, Aufklärungsmaßnahmen über die Gefahr von Minen und Kampfmittelresten sowie andere Projekte. Die Maßnahmen leisten einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Folgen des anhaltenden Konflikts in der Ostukraine. Sie kommen Binnenflüchtlingen und Familien in Kommunen zugute, die diese aufgenommen haben, sowie vom Konflikt betroffenen Menschen beiderseits der Kontaktlinie in den Oblasten Donezk und Luhansk, heißt es.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-