Ostukraine: 69 Grenzsoldaten seit Beginn der Kämpfe gestorben

Ostukraine: 69 Grenzsoldaten seit Beginn der Kämpfe gestorben

170
Ukrinform
69 Grenzsoldaten sind seit Beginn der Kämpfe im Donbass gefallen.

Das gab der erste stellvertretende Leiter des Grenzschutzdienstes der Ukraine, Wasyl Serwatjuk, bekannt. 428 Grenzsoldaten seien verwundet worden. 35 seien zum Teil oder voll dienstunfähig geworden. Noch fünf Soldaten gelten laut Serwatjuk als vermisst.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-