Armee meldet 25 Verletzungen der Waffenruhe

Armee meldet 25 Verletzungen der Waffenruhe

192
Ukrinform
Im Laufe des gestrigen Tages haben die Terroristen 25 Mal das Feuer auf Positionen der Kräfte der Antiterror-Operation eröffnet, ließ das Pressezentrum des ATO-Stabs mitteilen.

Die russischen Besatzungstruppen haben dem Bericht des ATO-Stabs zufolge den Waffenstillstand hauptsächlich mit dem Einsatz von Granatwerfern und Kleinwaffen gebrochen.

Das Hauptepizentrum des Konflikts bleibe das Industriegebiet um die Stadt Awdijiwka. Hier hätten die russischen Banditen nach 18:00 Uhr drei Mal unsere Positionen mit Mörsern verschiedener Kaliber, Panzer und Raketenwerfern befeuert. Die ukrainischen Soldaten mussten mit dem harten Gegenfeuer die feindliche Aktivität unterdrücken.

In Mariupoler Richtung hätten die russischen Söldner mit 82-mm Mörsern und großkalibrigen Maschinengewehren fast eine Stunde lang auf unsere Stellungen bei Tschermalyk gefeuert. Außerdem gerieten zum Ende des Tages unter feindlichen Beschuss ukrainische Positionen in der Nähe von Pawlopil, Lebedynske, Schyrokine.

In Luhansker Richtung war es am Abend relativ ruhig. Aber auch hier hörte man Einzelschüsse mit Kleinwaffen und Granatwerfern nicht weit von Nowoswaniwka und Nowooleksandriwka.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-