Militäraufklärung dementiert Erklärung von FSB

Militäraufklärung dementiert Erklärung von FSB

1418
Ukrinform
Die Hauptverwaltung für Aufklärung des Verteidigungsministeriums der Ukraine hat eine Erklärung des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, das Roman Schuschtschenko ein Mitarbeiter der ukrainischen Aufklärung ist, dementiert.

„Wir bestätigen diese Information nicht. Sie entspricht der Wirklichkeit nicht. Wir sind der Meinung, dass die russischen Sicherheitsbehörden jeden Staatsbürger der Ukraine als einen Spion betrachten“, so kommentierte die Hauptverwaltung die Vorwürfe von FSB.

Nach Angaben des russischen Geheimdienstes ist Schuschtschenko Oberst der Hauptverwaltung für Aufklärung des Verteidigungsministeriums der Ukraine. Er habe Informationen über die russischen Streitkräfte und die Nationale Garde des Landes gesammelt. Der FSB habe Ermittlungen wegen Spionage aufgenommen.

Der Korrespondent der ukrainischen Nachrichtenagentur Ukrinform in Frankreich, Roman Schuschtschenko, ist am 30. September in Moskau festgenommen worden. Laut der Nachrichtenagentur arbeitet Suschtschenko in Ukrinform seit 2002  und ist seit 2010 als der Auslandeskorrespondent in Frankreich tätig. Der Journalist reiste während seines Urlaubs zu einem Privatbesuch in Moskau und dort wurde festgenommen.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-