Roma-Familien verlassen nach Unruhen Dorf Loschtschyniwka

Roma-Familien verlassen nach Unruhen Dorf Loschtschyniwka

528
Ukrinform
Die im Dorf Loschtschyniwka, Region Odessa, lebenden Roma-Familien werden am Freitag den Ort verlassen. Das teilte die Leiterin der Staatverwaltung im Rajon Ismail, Walentyna Stoikowa, im Fernsehender „112 Ukraine“ mit.

Das sei ihre eigene Entscheidung, weil sie verstehen, dass sie in diesem Dorf nicht weiter wohnen könnten, sagte Stoikowa. Die Stadtverwaltung stelle Transportmittel bereit und werde mit Unterbringung dieser Menschen beschäftigen.

Nach ihren Worten hätten zwei von acht Roma-Familien ihr eigenes Haus, die anderen hätten Häuser im Dorf gemietet.

Die Unruhen im Dorf begannen nach dem Mord eines achtjährigen Mädchens am 26. August. Die Leiche wurde in einem unbewohnten Haus am Dorfrande gefunden. Ein 21-jähriger Roma-Mann wird verdächtigt, das Mädchen vergewaltigt und ermordet zu haben. Laut Stoikowa legte er zuerst Geständnis, jetzt bestreitet aber die Tat.

Nach dem Mord zerstörten rund 300 aufgebrachte Einwohner des Dorfes teilweise Häuser von Roma-Familien. Die Gemeinde forderte auch, dass diese Familien das Dorf verlassen werden.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-