Krim: Ein- und Ausreise am Kontrollposten „Tschonhar“  wieder möglich

Krim: Ein- und Ausreise am Kontrollposten „Tschonhar“ wieder möglich

532
Ukrinform
Die russischen Besatzungstruppen führen die Kontrolle am Kontrollposten „Tschonhar“ an der administrativen Grenze zwischen der Ukraine und Krim wieder durch.

Das gab der ukrainische Grenzschutzdienst bekannt.

Nach Angaben der Organisation „Krim SOS“ bildeten sich vor dem Kontrollposten lange Autoschlangen, etwa eine ein Kilometer lange Schlange seitens des Festlandes und eine bis sechs Kilometer lange Warteschlange seitens der Halbinsel. Die Menschen auf der Krim sollten in ihren Autos bis 24 Stunden auf die Einreise warten. Die Grenzüberschreitung zu Fuß dauere etwa zwei Stunden.

Am Kontrollposten „Tschaplynka“ kontrollieren die Besatzer nur die Personen, die auf die Halbinsel einreisen. Der Kontrollposten „Kalantschak“ ist weiter vollständig gesperrt.

Wie die Nachrichtenagentur Ukrinform zuvor mitteilte, sperrte das russische Militär am Dienstagvormittag den Kontrollposten „Tschonhar“ für Ein- und Ausreise.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-