Verunreinigtes Trinkwasser: 200 Einwohner von Ismajil befinden sich noch in Krankenhäusern

Verunreinigtes Trinkwasser: 200 Einwohner von Ismajil befinden sich noch in Krankenhäusern

Ukrinform Nachrichten
200 Menschen, darunter 114 Kinder, bleiben wegen Magen-Darm-Infektion noch in den Krankenhäusern der Stadt Ismaji, Region Odessa.

Das meldet die Pressestelle des Katastrophenschutzdienstes der Ukraine. Nach vorläufigen Angaben sei verunreinigtes Trinkwasser die Ursache der Infektion. Insgesamt hätten seit dem 16 Juni 678 Menschen, davon 386 Kinder, ärztliche Hilfe gebraucht.

Die Infektion wurde in der Stadt nach einem starken Regen ausgebrochen.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-