Lage im Donbass verschlechtert sich

Lage im Donbass verschlechtert sich

437
Ukrinform
Die prorussischen Banden verletzten die Waffenruhe und greifen die ukrainische Armee entlang der ganzen Konfliktlinie an, meldet die Pressestelle der Antiterror-Operation am Montag mit.

Nach Angaben der Pressestelle haben die Terroristen binnen 24 Stunden 36 Mal die Stellungen der Armee unter Beschuss genommen. Besonders aktiv seien die Banden im Raum Donezk gewesen. Von den Vororten der Stadt hätten sie auf die Armeestellungen nahe Awdiiwka und Krasnohoriwka mit 82-mm und 120-mm Mörsern, Granatwerfern und Schusswaffen gefeuert.

In der Nähe von Opytne sei es zu einem Gefecht mit einer Gruppe von feindlichen Saboteuren gekommen. Die Gruppe hätte versucht, ins Hinterland der Armee vorzudringen. Nach dem Gefecht hätten sich die Angreifer zurückgezogen.  

Am Horliwsker-Switlodarsker Bogen seien die Stellungen der Armee nahe Saizewe und Luhanske unter Beschuss der Terroristen geraten.

Im Raum Mariupol hätten die Banditen mindestens dreimal Granatwerfer und Schusswaffen gegen die Armee eingesetzt.

Auf die Armeestellungen in der Nähe der Ortschaft Schtschastja, Region Luhansk, hätten die Terroristen mit Granatwerfern und schweren Maschinengewehren geschossen.

Seit Montagfrüh hätten die Terroristen nahe Awdiiwka 120-mm Mörser, 122-mm Geschütze, Panzer und nahe Nowotroizke, Taramtschuk und Granitne 82-mm und 120-mm Mörser eingesetzt.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-