23 Verletzungen des Waffenstillstandes in der Ostukraine

23 Verletzungen des Waffenstillstandes in der Ostukraine

270
Ukrinform
Die Terroristen haben in den letzten 24 Stunden 23 Mal den Waffenstillstand verletzt. 11 Mal setzten sie die in der Minsker Vereinbarung verbotenen Waffen ein, teilte die Pressestelle der Antiterror-Operation am Mittwoch mit.

Die Banditen waren im Raum Donezk und Mariupol aktiv, so die Meldung. Sie hätten auf die Armeestellungen nahe Awdiiwka und dem Bergwerk Butiwka mit 120-mm Mörsern, in der Nähe von Opytne, Leninske, Schyrokyne, Majorske, Berdjanske und Marjinka mit 82-mm Mörsern gefeuert. Marjinka sei auch mit Schusswaffen und Granatwerfern beschossen worden.

 Die Armee musste 9 Mal das Feuer erwidern.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-