37 Angriffe der Terroristen nahe Donezk

315
Ukrinform
Die russischen Söldner haben in den vergangenen 24 Stunden die Stellungen der ukrainischen Armee insgesamt 43 Mal angegriffen. Es gab 37 Angriffe  im Raum Donezk und 5 im Raum Mariupol, meldet die Pressestelle der Antiterror-Operation.

Dabei seien Waffen zum Einsatz gekommen, die mit dem Minsker Abkommen verboten wurden. Auf die Armeestellungen nahe Opytne, Awdiiwka, Luhanske, Saizewe, „Zenit“ und dem Bergwerk Butiwka hätten die Terroristen mit Mörsern gefeuert, heißt es.

Die Stellungen der Armee nahe Pisky, Myroniwske, Majorske, Nowhorodske, Krasnohoriwka, Troizke und Werchnjotorezke wurden mit Schusswaffen und Granatwerfern beschossen.

Eine Einheit der feindlichen Saboteure nahm gegen 19 Uhr am Dienstag einen Beobachtungspunkt der Armee aus der Entfernung von 200 Metern unter Beschuss. Die ukrainischen Soldaten eröffneten  das Gegenfeuer.  

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-