Hauseinsturz in Kiew: Bergungsarbeiten werden fortgesetzt

Hauseinsturz in Kiew: Bergungsarbeiten werden fortgesetzt

295
Ukrinform
Nach dem Einsturz eines leerstehenden Hauses in der Kiewer Stadtmitte wird die Suche nach möglichen weiteren Opfern fortgesetzt. Im Einsatz sind 208 Rettungskräfte und 28 Stück von Technik, teilte der Katastrophenschutzdienst der Ukraine mit.

Das Haus auf der Bohdan-Chmelnyzkyj-Straße stürzte am Donnerstag ein. Beim Einsturz wurden Bauarbeiter verschüttet. Fünf schwerverletzte Arbeiter wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein Mann wurde tot geborgen.

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-