Japan begrüßt freie Wahlen in der Ukraine und hofft auf rasche Regierungsbildung

Japan begrüßt freie Wahlen in der Ukraine und hofft auf rasche Regierungsbildung

Ukrinform Nachrichten
Die japanische Regierung begrüße die Tatsache, dass die Parlamentswahlen in der Ukraine am 21. Juli im Allgemeinen frei und friedlich verliefen, und hoffe auch auf eine rasche Regierungsbildung und weiteren Progress bei der Umsetzung der Reformen, geht aus der Erklärung des Sprechers des japanischen Außenministeriums, Takeshi Osuga, hervor, die auf der Facebook-Seite der japanischen Botschaft in der Ukraine veröffentlicht ist.

„Die japanische Regierung begrüßt die Tatsache, dass die Parlamentswahlen in der Ukraine am 21. Juli 2019 im Allgemeinen frei und friedlich verliefen. Die japanische Regierung hofft auf eine rasche Regierungsbildung durch das neue ukrainische Parlament und weitere Fortschritte bei der Durchführung einer Reihe von Reformen unter der Führung der neuen Regierung“, heißt es in der Erklärung.

Das japanische Außenministerium berichtete, dass vier Vertreter der japanischen Botschaft von der Zentralen Wahlkommission der Ukraine registriert wurden und die Wahlen in der Ukraine beobachteten.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-