ZWK: Wahlbeteiligung höher als im ersten Wahlgang

ZWK: Wahlbeteiligung höher als im ersten Wahlgang

Ukrinform Nachrichten
Die Zentrale Wahlkommission (ZWK) teilt mit, dass die Wahlbeteiligung zum Stand 11:00 Uhr in der Ukraine bei 19 Prozent liege. Das sei höher, als bei dem ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahl am 31. März.

Dies betonte der stellvertretende Chef der Zentralen Wahlkommission Oleh Konopolskyj in einem Briefing, meldet ein Ukrinform-Korrespondent.

Am aktivsten sind laut den Angaben der Kommission die Wähler in den Regionen Saporishshja (25%) und Dnipropetrowsk (knapp 23%).

Die niedrigste Wahlbeteiligung ist in den Regionen Transkarpatien (9%) und Iwano-Frankiwsk (gegen 11%) zu verzeichnen.

Wie Ukrinform berichtete, lag die Wahlbeteiligung den Abgaben von 194 Wahlkreisen aus 199 zufolge bei 18,04 Prozent - Stand 11:00 Uhr.

In der ersten Wahlrunde am 31. März 2019 hat die Wahlbeteiligung zum Stand 11:00 Uhr 16,65 Prozent betragen.

Heute, am 21. April findet in der Ukraine der zweite Wahlgang statt. Der Showman Wolodymyr Selenskyj und der amtierende Staatschef Petro Poroschenko sind in die Stichwahl eingezogen..

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-