Keine Bieter: Versteigerung von ehemaligem Gefängnis abgesagt

Keine Bieter: Versteigerung von ehemaligem Gefängnis abgesagt

Ukrinform Nachrichten
Die Versteigerung der ehemaligen Justizerziehungsanstalt Irpin hat am 16. März nicht stattgefunden.

Wie Justizminister Denys Maluska bekanntgab, gab es bei der Auktion keine Bieter. Der Startpreis von 220 Millionen Hrywnja sei zu hoch angesetzt. Die Versteigerung wurde ihm zufolge auf den April verschoben.

Der Staatseigentumsfonds der Ukraine stellte am 17. Februar ein mehrere Jahre nicht mehr genutztes Gefängnis Irpin in der Oblast Kjyiw zur Versteigerung.

Das Justizministerium kündigte im August 2020 den „Großen Ausverkauf von Gefängnissen“ an.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-