Russland erweitert Wirtschaftssanktionen gegen die Ukraine

Russland erweitert Wirtschaftssanktionen gegen die Ukraine

Ukrinform Nachrichten
Die Regierung der Russischen Föderation hat die Liste der für die Einfuhr aus der Ukraine verbotenen Eisenbahnprodukte erweitert.

Wie Ukrinform meldet, wurde der entsprechende Beschluss auf dem offiziellen Internetportal für rechtliche Informationen der Russischen Föderation veröffentlicht.

Insbesondere ist die Einfuhr von Achsen für Räder mit einem Durchmesser von 710 mm und mehr; für Radsätze, Räder mit einem Durchmesser von 710 mm und mehr und Gussteile für solche Räder verboten. Aber auch die Seitenrahmen von Güterwagen und Traversen dürfen nicht importiert werden.

Der Beschluss trat am 9. Februar in Kraft.

Wie berichtet, schlug das russische Verkehrsministerium vor, die Einfuhr ukrainischer Eisenbahnräder Ende 2020 zu verbieten. Der Grund war das beginnende Abflauen der Nachfrage nach Rädern auf dem russischen Markt ab dem vierten Quartal 2019.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-