Überprüfung von Standby-Abkommen durch den IWF beginnt am 21. Dezember

Überprüfung von Standby-Abkommen durch den IWF beginnt am 21. Dezember

Ukrinform Nachrichten
Eine Mission des Internationalen Währungsfonds IWF wird am 21. Dezember mit der ersten Überprüfung des Standby-Abkommens beginnen.

Das erklärte der IWF-Vertreter in der Ukraine Gösta Ljungman. Angesichts der Corona-Pandemie wird die Mission Gespräche über letzte wirtschaftliche Ereignisse und zum Abschluss der Überprüfung notwendigen Maßnahmen Reformen mit der ukrainischen Regierung per Videokonferenz führen, so Ljungman. Die Gespräche finden ihm zufolge vom 21. bis 23. Dezember und werden dann im neuen Jahr wiederaufgenommen.

Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj begrüßte die Entscheidung des Internationalen Währungsfonds.

Das Exekutivdirektorium des Internationalen Währungsfonds hatte am 09. Juni 2020 eine neue Kreditvereinbarung (Stand-By Arrangement) in Höhe von 5 Milliarden Dollar mit einer Laufzeit von 18 Monaten für die Ukraine genehmigt. Die erste Tranche des Stand-by-Kredits in Höhe von 2,1 Milliarden Dollar erhielt die Ukrane sofort.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-