Seit drei Wochen Protestaktion der Bergarbeiter in Krywyj Rih, 121 Bergarbeiter unter der Erde

Seit drei Wochen Protestaktion der Bergarbeiter in Krywyj Rih, 121 Bergarbeiter unter der Erde

Ukrinform Nachrichten
In vier Bergwerken des Eisenerzkombinats Krywyj Rih dauert seit drei Wochen die unterirdische Protestaktion an. Unter der Erde bleiben 121 Bergarbeiter.

Dies schrieb der Vorsitzende der Unabhängigen Gewerkschaft der Bergarbeiter, Mychailo Wolynez, in Facebook, berichtet Ukrinform.

"Drei Wochen unterirdischer Proteste! 121 Bergleute der vier Bergwerke des Eisenerzkombinats Krywyj Rih protestieren trotz der Einschüchterung und des psychologischem Drucks der Führung weiter, obwohl sich ihr Gesundheitszustand aufgrund von Feuchtigkeit und Pilzen in der Mine verschlechtert hat, obwohl die Staatsführung die humanitäre Katastrophe ignoriert. Kollegen und Familienangehörige unterstützten mit Kundgebungen ihren Protest in Krywyj Rih und Kyjiw", so Wolynez.

Er machte deutlich, dass wenn die Verwaltung des Unternehmens plane, die Bergarbeiter auf die Probe zu nehmen, sie zu einer physischen Erschöpfung zu bringen, um sie zu zwingen, nach oben gebracht zu werden und die Arbeit in der Mine zu beginnen, so vereinbaren sich andere Bergleute, die sich jetzt auf der Oberfläche befinden, am unterirdischen Protest wieder teilzunehmen.

Am Diensttagabend, den 22. September fühlten sich zwei Bergleute schlecht. Sie wurden an die Oberfläche und dann in ein Krankenhaus gebracht.

Seit 22 Tagen blieben 139 Bergleute unter der Erde.

Während der Verhandlungen wurde keine Einigung erzielt. Die Bergarbeiter bleiben weiterhin unter der Erde in allen vier Minen des Eisenerzkombinats Krywyj Rih.

In Krywyj Rih und Kyjiw dauern Aktionen zur Unterstützung der Bergarbeiter an.

Der Premierminister Denys Schmyhal beauftragte den Vorsitzenden der Gebietsverwaltung Dnipropetrowsk, einen Dialog zwischen den Arbeitern und der Leitung des Eisenerzkombinats Krywyj Rih aufzunehmen. Auch der Staatsdienst der Ukraine für Arbeitsangelegenheiten wird im Auftrag von der Regierung die öffentliche Aktiengesellschaft „Eisenerzkombinats Krywyj Rih“ überprüfen.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-