Die Ukraine und die Türkei müssen Verhandlungen über Freihandelsabkommen wieder aufnehmen - Petraschko

Die Ukraine und die Türkei müssen Verhandlungen über Freihandelsabkommen wieder aufnehmen - Petraschko

Ukrinform Nachrichten
Die Ukraine und die Türkei wollen die langwierigen Verhandlungen neu starten und eine für beide Seiten vorteilhafte Lösung für die Freihandelszone finden.

Das betonte nach einem gestrigen Telefongespräch mit der Handelsministerin der Republik Türkei, Ruhsar Pekcan, der Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Handel und Landwirtschaft der Ukraine, Ihor Petraschko, bei Facebook.

„Die Ukraine und die Türkei haben enge wirtschaftliche Beziehungen und einen aktiven bilateralen Dialog. Heute ist es unser Ziel, die langwierigen Verhandlungen neu zu starten und eine für beide Seiten vorteilhafte Lösung für den Abschluss eines Freihandelsabkommens zu finden. Ich bin überzeugt, dass dies der Umsetzung unseres ehrgeizigen Ziels, den Handelsumsatz auf 10 Milliarden Dollar zu steigern, einen Anstoß geben wird“, postete Petraschko.

Eine der wichtigen Fragen während des Gesprächs waren die Erörterung der Anhebung der Zölle durch die Türkei im Rahmen ihrer Möglichkeiten in der WTO und die negativen Auswirkungen eines solchen Schritts auf ukrainische Unternehmen.

Die Parteien waren sich darüber einig, dass eine der Möglichkeiten zur Lösung der Situation die gemeinsame Erarbeitung eines optimalen Tarifvorschlags und der Abschluss eines Freihandelsabkommens sind.

Die Minister haben vereinbart, dass der Handelsvertreter der Ukraine und der stellvertretende Handelsminister, Taras Katschka, in naher Zukunft Ankara besuchen werde, um umfassende Konsultationen mit dem Verhandlungsführer von türkischer Seite durchzuführen.

Die Minister einigten sich auch darauf, persönliche offizielle Gespräche zu führen, um eine umfassende Lösung für Probleme des bilateralen Handels im Rahmen des künftigen Freihandelsabkommens zu finden.

Wie Ukrinform berichtete, räumt der Außenminister der Ukraine, Dmytro Kuleba, die Möglichkeit ein, in diesem Jahr das Freihandelsabkommen mit der Türkei zu unterzeichnen. Die Gespräche über Abschluss des Freihandelsabkommens werden zwischen Experten aus beiden Ländern auf der Ebene der Handelsvertreter und des Wirtschaftsministeriums geführt.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-