„Artemsil“, „Bilschowyk“: Regierung gibt 435 Objekte zu Privatisierung frei

„Artemsil“, „Bilschowyk“: Regierung gibt 435 Objekte zu Privatisierung frei

Ukrinform Nachrichten
Die Regierung hat in ihrer Sitzung am 3. März die Privatisierung von 435 Objekten, die sich im staatlichen Eigentum befinden, erlaubt.

Die Objekte wurden zur Privatisierung an den Staatseigentumsfonds der Ukraine übergeben, teilte das Regierungsportal mit. Insgesamt wurden in sechs Monaten 961 Objekte zur Privatisierung freigegeben, 10 Mal mehr als in den letzten 10 Jahren, heißt es.

Unter den Objekten sind vier große Staatsunternehmen. Das sind das Werk „Bilschowyk“ (Aktiengesellschaft „Das erste Maschinenbauwerk Kyjiw), JSC “State Food and Grain Corporation of Ukraine“, der Salzproduzent „Artemsil“ und der Konzern „Chlib Ukrainy“. Vor dem Verkauf durch die Versteigerung werden die Unternehmen restrukturiert.

Nach Worten des Regierungschefs Olexij Hontscharuk schaffte das Ministerkabinett auch das staatliche Monopol von „ Artemsil“ auf Salzgewinnung ab.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-