Ukraine und Großbritannien arbeiten am Freihandelsabkommen

Ukraine und Großbritannien arbeiten am Freihandelsabkommen

215
Ukrinform
Großbritannien habe es vor, wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Ukraine nach dem EU-Austritt zu vertiefen.

Dies erklärte Großbritanniens Handelsminister Liam Fox, teilt ein Ukrinform-Korrespondent mit.

“Wir haben die Ukraine als einen der Prioritätsmärkte für Britannien nach Brexit festgesellt. Unser Plan ist, die Handelsbeziehungen zwischen uns noch mehr zu verbessern und zu liberalisieren”, sagte Fox.

Er betonte, die wichtigste Aufgabe sei zurzeit, "den Unternehmen, die zwischen der Ukraine und Großbritannien bereits arbeiten, die Sicherheit zu gewähren”.

Seinen Worten nach sei “die Minimierung des Verstoßes gegen unsere geltenden Handelsbeziehungen die höchste Priorität offiziellen Londons”.

“Ich versichere, dass unser EU-Austritt die Treue Großbritanniens betreffs der Entwicklung der Ukraine, der Unterstützung ihres Wachstums und Gedeihens nicht ändert. Unveränderlich bleibt auch unsere Unterstützung der Sanktionen gegen Russland", fügte Fox hinzu.

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-