Schattenwirtschaft: Danilischin erläutert Hindernisse bei deren Bekämpfung

Schattenwirtschaft: Danilischin erläutert Hindernisse bei deren Bekämpfung

257
Ukrinform
Die Verstärkung der Investitionskomponente hätte zur Beendigung der Schattenwirtschaft beigetragen. 

Dies teilte der Chef des Rats der Nationalbank der Ukraine (NBU), Bohdan Dynylyschin in Facebook mit.

"Positiv ist das, dass die Bemühungen der Behörden betreffs der Beendigung der Schattenwirtschaft und der Deregulation der Wirtschaft Ergebnisse bringen.

Die Verabschiedung des Gesetzes der Ukraine "Über die Währung und die Devisenoperationen" und die zukünftige Annahme des Gesetzes "Über die Steuer auf ausgeführtes Kapital", das vom Präsident der Ukraine auch eingebracht worden ist, sollen diesem Prozess einen Anstoß geben.

Auch die Verstärkung der Investitionskomponente trug zur Beendigung der Schattenwirtschaft bei. Nichtsdestoweniger stören gewisse Herausforderungen bezüglich der Stabilität des Finanzsystems (darunter erhebliche Staatsschuld sowie der Militärkonflikt im Osten des Landes) die weitere Beendigung der Schattenwirtschaft", betonte Danylyschin.

Die Schattenwirtschaft betrug nach den Angaben des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Handel 2014 41% des BIP, 2015 43,5% und 2016 38% des BIP.

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>