Ukrainische Unternehmen erwarten Rückgang von Zuckerexport um 25 Prozent

Ukrainische Unternehmen erwarten Rückgang von Zuckerexport um 25 Prozent

186
Ukrinform
Der Export des ukrainischen Zuckers wird im laufenden Marketingjahr um 25 Prozent zurückgehen.

Das teilte der Verband der ukrainischen Zuckerproduzenten „Ukrzukor“ mit. Grund für den Rückgang sind ein Überangebot und niedrige Preise auf dem Weltmarkt, sagte die Analytikerin von „Ukrzukor“ Ruslana Butylo. Es gebe auch Probleme mit der Logistik, vor allem gehe es um den Mangel an Waggons und die Erhöhung der Bahnpreise. Deswegen würden Vertreter der ukrainischen Bahngesellschaft „Ukrsalisnyzja“, des Infrastrukturministeriums und Agrarministeriums zu einer Konferenz eingeladen, um zusammen mit Händlern und Produzenten Wege zur Lösung dieser Probleme zu finden.

Nach Angaben von „Ukrzukor“ findet die Konferenz „Handel und Export von Zucker 2018“ am 30. August in Kiew statt.

Die Anbaufläche von Zucker ging in diesem Jahr gegenüber der Vorjahresfläche um 280.00 Hektar oder 13 Prozent zurück. Der Verband „Ukrzukor“ erwartet die Zuckerernte von 13,1 Millionen in diesem Jahr, das ist um 10 Prozent weniger. Die Zuckerproduktion wird auf etwa 1,75 Millionen Tonnen geschätzt, ein Minus von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>