Aeroflot-Aktien wegen möglicher Sanktionen der USA um 8 % gefallen

Aeroflot-Aktien wegen möglicher Sanktionen der USA um 8 % gefallen

605
Ukrinform Nachrichten
Die Wertpapiere der russischen Fluggesellschaft „Aeroflot“ sind in den ersten Minuten nach der Eröffnung des Handels an der Moskauer Börse um 8 % auf 103 Rubel pro Aktie zurückgegangen.

Darüber schreibt die Internetseite Meduza (meduza.io).

Die Aktienkurse der russischen Fluggesellschaft sind runtergegangen, nachdem das Außenministerium der Vereinigten Staaten die Pläne angekündigt hatte, neue Sanktionen gegen Russland wegen der Vergiftung von Sergej Skripal und seiner Tochter Julia zu verhängen.

Aufgrund der erwarteten Sanktionen der Vereinigten Staaten sinkt weiter der Wechselkurs des russischen Rubels.

Auch ist um mehr als 1 Rubel der Wechselkurs der europäischen Währung Euro hochgeklettert.

Am 8. August hat die USA die Verhängung von neuen Sanktionen gegen Russland angekündigt. Restriktive Maßnahmen werden am 22. August in Kraft treten. Welche Sanktionen genau gegen Russland verhängt werden, ist offiziell noch nicht bekannt.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-